Hicks!

Gestern hätte ich die Cocktails fotografieren sollen, da waren die Farben hübscher (knallblau und strahlend orange). Egal, heute sind wir wieder so weit. Georg taugt eben für nichts anderes als fürs Bett und für die Sauna, also saufen wir ihn uns am Abend wieder schön. Morgen reist er angeblich ab…

Georg schön saufen

Wir sitzen grad im Wintergarten und saufen uns mit Cocktails den Georg schön.

Georg hat uns am Nachmittag zu einem Sauna-Besuch überredet. Mai Tai und Phantasia bringen jetzt prickelndes Sommerfeeling.

Saison-Boutique

Wenn man in Trassenheide exklusiver einkaufen möchte, als es im Netto-Markt möglich ist, dann ist die „Saison-Boutique“ die erste Wahl. Flaggen (auch die österreichische), Sonnenkräme, Luftmatratzen, Kapitänsmützen, Sonnenbrillen, Cowboyhüte … Ich hab mir meine übliche Urlaubslektüre besorgt: Kelten- und Tempelritter-Krimis, gegen die sich Dan Browns Werke wie seriöse Wissenschaftsmagazine lesen.

Und dann war da dieses T-Shirt: Trassenheide! Ich hab den Power-Shopping-Trieb in mir gespürt und mußte es haben … das letzte Stück in meiner Größe! Jetzt hab ich Trassenheide zum Anziehen, und es ist auch weit genug, daß es noch zwei Wochen Kuchenbuffet übersteht. (Ich hab übrigens Glück, daß die Leute hier 1908 eine Änderung des Ortsnamens durchgesetzt haben, sonst würde jetzt „Hammelstall“ auf meiner Brust stehen.)

Urlaubslotse vs. Kronen Zeitung

Der wöchentlich erscheinende "Urlaubslotse" wäre hier die einzige Informationsquelle. Er vermittelt ein fröhlich-unbeschwertes Bild der Insel Usedom: Fischerfest, Sandburgen, Theater… Gottseidank kennt die Kronen Zeitung die gräßliche Wahrheit, die sich hinter dieser Idylle verbirgt. Und gottseidank hat dieses um investigativen Journalismus bemühte Blog eine Österreich-Korrespondentin, die die Krone-Story in einer telefonischen live-Schaltung zusammenfaßt:
Das ist eben Usedom! Ohne Kronen Zeitung und die moderne Kommunikationstechnik hätten wir das nie erfahren.
Tja. Ich lese lieber weiter den Urlaubslotsen…

Radius und Masse

Wegen des wechselhaften Wetters ist unser Bewegungsradius für Radtouren etwas eingeschränkt. Das wäre an sich nicht so schlimm, hat aber den Nebeneffekt, daß wir deutlich mehr Zeit am Kuchenbuffet des Friesenhofs verbringen. Die Masse steigt also mit kleiner werdendem Radius bedrohlich an… 😉

Ostseebadfest Trassenheide

Sowohl das Schlachtefest Mölschow als auch das Hafenfest Karlshagen verweigern sich heuer unserer Terminplanung, also versuchen wir das Ostseebadfest in Trassenheide. Kein Riesenrad, für die Würste sind wir nach der Primavera zu satt… dafür gibts Musik!

Abendessen: Primavera

Endlich geht sich das erste Abendessen in der Primavera in Zinnowitz aus. Gottseidank ist alles so, wie es war – noch: Einer der Kellner möchte sich mit Ende des Monats in Karlshagen selbständig machen. Das ist betrüblich, ich wünsche hier keine Veränderung. (Andererseits: Karlshagen liegt näher als Zinnowitz…)

Ich bin drin

Ich hab Zugang zum Allerheiligsten bekommen: zum Access Point des Hotels, der eigentlich nicht für Gäste offen ist.

Im Zimmer hab ich zwar nur bei der Tür Empfang (und selbst da bricht er immer wieder mal ab), das Surfen im Bett funktioniert also nicht wirklich. Trotzdem eine feine Sache: Ich kann Blog-Einträge nachbearbeiten, Zugverbindungen raussuchen, Tagesausflüge planen und vor allem per VoIP wesentlich billiger zuhause anrufe; Roaming war gestern.

Vor allem aber kann ich mich herrlich kindisch spielen …

Schmetterlingsfarm

Wegen meines shrimpsrosa Hauttons waren wir auf der Suche nach "Indoor Activity". Gewonnen hat Europas größte Schmetterlingsfarm – Schnapsidee! Bei über 85% Luftfeuchtigkeit entwickelt man schnell Fluchtphantasien. Ich bin an die Ostsee gekommen, um genau solches Klima zu vermeiden! 😉

Hunde nur nackt

Das ist jetzt wahrscheinlich wieder so eine Sache, die nur ich witzig finde, aber die strikte Trennung zwischen Textil- und Hundeabschnitt am Strand von Karlshagen, die hat was…